Zahnersatz und Implantate: Zahnzentrum Lübeck GmbH

Kiefergelenksprobleme - DIR SYSTEM

Migräne Kiefergelenk Kopfschmerzen Kiefergelenke Hilfe Dir

-

 

Dir - System bei Migräne -Kopfschmerzen

Ursache Kiefergelenksprobleme?

 

 

Kiefergelenksdiagnostik Kiefergelenksanalyse

Kurzbeschreibung - Migräne - Kopfschmerzen



Migräne ist ein anfallsartig auftretender, periodisch wiederkehrender und meist einseitiger Kopfschmerz, der oft mit Übelkeit und Erbrechen einhergeht.

Migräne kann in jedem Alter auftreten. Meist beginnt sie nach der Pubertät, nach dem 40. Lebensjahr tritt die Erkrankung nur selten neu in Erscheinung. Personen, in deren Familie Migräne vorkommt, haben ein höheres Erkrankungsrisiko. Nach Erkenntnissen der Deutschen Migräne- und Kopfschmerz-Gesellschaft (DMKG) leiden mindestens 12 Prozent der Frauen und 6 Prozent der Männer in Deutschland an Migräne. Damit ist die Migräne eine der häufigsten Erkrankungen überhaupt.

Von wiederholten Anfällen sind auch drei Prozent der Kinder betroffen. Bei der Hälfte von ihnen bildet sich die Neigung zu Kopfschmerzattacken in der Pubertät aber wieder zurück.

Migräne oder unerklärliche Kopfschmerzen können Ihre Ursache in einer Funktionsstörung des Kiefergelenkes haben oder schlicht in einem falschen Biß.

 

Unsere Seiten sollen Ihnen einen Einblick in die Möglichkeiten der modernen Funktionsdiagnostik vermitteln und Sie für die möglichen Beschwerden, die von einer Funktionsstörung ausgehen, sensibilisieren. Sollten Sie weiterführende Informationen benötigen, sprechen Sie uns einfach an. 

 

Gern informieren wir oder ein Fachzahnarzt für Funktionsdiagnostik in einem persönlichen Gespräch.

 

Sollten Sie Fragen haben wenden Sie sich direkt an unser Labor. Gerne empfehlen wir Ihnen einen angeschlossenen DIR ® System Fachzahnarzt. 

 

Die Erhebung der Messdaten verläuft für den Patienten in einer absolut schmerzfreien und entspannten Atmosphäre.
Das DIR ® System Verfahren und die zum Einsatz kommenden Hilfsteile sind qualitätsgeprüfte Medizinprodukte, die für den Patienten keinerlei Risiken oder Nebenwirkungen haben.


Der DIR ® System Sensor arbeitet mit leichten, weit unter den Grenzwerten liegenden elektromagnetischen Strömungen, die vom Patienten nicht bemerkt werden können. Die Strömungen erreichen in keinem Fall das Gehirn oder beeinflussen in irgendeiner Form das neuromuskuläre oder sensorisch vegetative Nervensystem.

Weitere Symtome, die durch Funktionsstörungen ausgelöst werden können.

 

Weitere Symtome, die durch Funktionsstörungen ausgelöst werden können:

 

  • Schwindel, Summen, Ohrgeräusche, Tinnitus

  • Nacken- und Wirbelsäulenschmerzen

  • Schulter- und Armschmerzen

  • Haltungsschäden, Verspannungen

  • Migräne, Kopfschmerzen, Trigeminus-Neuralgie

Haben Sie Fragen rund um das Dir-System,

rufen Sie uns gern unter 0451 7907041 an

oder senden uns eine E-Mail an: info(at)zz-l.de.  


WERBEPARTNER

 

Preiswerte Implantate

  

Günstiges Zahngold   

Dentalchemie

Euroeyes

 
Ratenzahlung

 

WERBEN SIE HIER