Zahnersatz und Implantate: Zahnzentrum Lübeck GmbH

DIR - SYSTEM - Computerdiagnose des Gelenkes

Dir-System - Probleme mit dem Kiefergelenk

 

Kiefergelenksanalyse  Anlalyse Kiefergelenk DIR Funktionsdiagnostik

 

AUTORISIERTES FACHLABOR  TEL: 0451 7907041 E-Mail: info(at)zz-l.de

 

Das Problem kann vielfältig sein. Die Symptome schmerzhaft. Die Lösung ist innovativ:

DIR - SYSTEM - KIEFERGELENK /COMPUTERANALYSE

 

Dir System - Kiefergelenksdiagnose per Computer.  Probleme - Diagnose Kiefergelenk. Dir System CMD

 

Wussten Sie schon,

     dass jahrelange Beschwerden wie...     

 

Kopfschmerzen - Nackenschmerzen - Migräne - Rückenverspannungen

Gelenkschmerzen - Kiefergelenksprobleme - Tinnitus - Trigeminus-Neuralgie

Probleme mit Zähnen, Wirbelsäule und selbst den Handgelenken

                

    ...von Ihrem Kiefer kommen können?

                         

                    

Wenn auch Sie davon betroffen sind,

dann sollten Sie über das DIR - System  hier weiterlesen!

 

 

Professionelle Diagnostik

Viele Menschen haben eine  "craniomandibulären Dysfunktion (CMD)" Funktionsstörungen, Kiefergelenksprobleme und Zahnfehlstellungen. 

Leider werden diese Probleme oft sehr spät erkannt und es kommt zu chronischen Symptomen. Durch das neue computergestütze Diagnosesytem DIR bekommt der Zahnarzt ein System an die Hand, dass Ihnen als Patient die Ursache Ihrer Problematik transparent machen kann.

 

Kiefergelenk und Wirbelsäulen schmerzen und oft sind die Zähne schuld! Fragen Sie nach dem Dir - System!

 

Wir wissen heuteempirisch, dass Beckenschiefstand und Skoliose der Wirbelsäule zu ca. 80 Prozent durch Okklusionsstörungen und der da- durch bedingte CMD ausgelöst werden. Die gemeinsame Behandlung

ist für alle Seiten wichtig, da sich orthopädische und zahnmedizinische Probleme bei einer CMD gegenseitig bedingen können. (Siehe auch Google: DIR - System )

Zu dem erfordert die praktische Umsetzung nicht nur funktionsdiagnos- tisches und therapeutisches Wissen, sondern auch die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit der Zahnärzte und Mediziner:

z.B. HNO-Arzt, Neurologe, Orthopäde, Physiotherapeuten.

  

Die enge Verknüpfung des Kauorgans mit dem restlichen Körper hat Folgen, zum Beispiel in Richtung; 

  

Ohren:

Schwindel, Summen, Ohrgeräusche, Tinnitus                      

 

Nacken:

Nackenschmerzen / Wirbelsäule, Schulter, Armschmerzen, Haltungs- schäden, Verspannungen.                              

 

Gesicht, Gehirn:

Migräne, Kopfschmerzen, Trigeminus-Neuralgie                     

Wenn die Ursachen der Funktionsstörungen länger anhalten, können Sie chronische und schädigende Aus- wirkungen auf die anderen Organe haben. Deshalb ist es wichtig, mögliche Störungen bereits früh zu erkennen bevor Sie Schäden anrichten.

Die neueste und modernste Technik  DIR ® System (Dynamic and Intraoral Registration) bietet eine Diag- nostik für Zahnärzte und Patienten von aller höchster Wertschätzung für beide Partner.

Die computergestützte mit aufwendiger elektronischer Sensortechnik lässt eine eindeutige Diagnose zu, damit werden auch Krankheitsursachen eindeutig bestimmt.

Nachweis von Störungen des Kauapparates und seinen Funktionen auf reproduzierbare Weise. Die DIR® System Diagnostik erlaubt es, die Behandlung von Funktionsstörungen des Kauapparates über Monate oder Jahre hinweg zu erfassen und zu dokumentieren.

Eine zahnärztlich erstellte DIR System Diagnose hilft mit einer medizinisch wirksamen Behandlung (Therapie), Behandlungskonzept falls notwendig klar zu dokumentieren.

Zahnarzt als Spezialist für Funktionsdiagnostik mit dem Dir - System.

  

 Der Zahnarzt ermittelt mit der DIR® System Diagnostik mögliche Funk-

 tionsstörungen und entwickelt in Absprache mit dem Patienten einen

 Therapieplan, der z. B. den Beschliff der Kauflächen oder einen neu

 angepassten Zahnersatz vorsehen kann. In einigen Fällen ist die An-

 fertigung einer sogenannten Aufbissschiene notwenig, die beim Patien-

 ten oft schon nach kurzer Zeit deutliche Verbesserungen seines Ver-

 spannungszustandes bewirken.

 

 Ihr Wohlbefinden ist für uns genau so wichtig!

 

Richtig beißen, schmerzfrei leben

  

Die Erhebung der Messdaten verläuft für den Patienten in einer absolut schmerzfreien und entspannten Atmosphäre.

 

Das DIR ® System Verfahren und die zum Einsatz kommenden Hilfsteile sind 

qualitätsgeprüfte Medizinprodukte, die für den Patienten keinerlei Risiken oder

Nebenwirkungen haben.

Der DIR ® System Sensor arbeitet mit leichten, weit unter den Grenzwerten 

liegenden elektromagnetischen Strömungen, die vom Patienten nicht bemerkt 

werden können. Die Strömungen erreichen in keinem Fall das Gehirn oder

beeinflussen in irgendeiner Form das neuromuskuläre oder sensorisch vegetative

Nervensystem.

Ist Ihr Kauorgan vielleicht krank?

Die Ursachen von Funktionsstörungen des Kauorgans sind vielfältig. Mal haben Patienten angeborene Ab- weichungen der anatomischen Ausbildung von Kieferknochen, Kiefergelenken oder Zähnen. Mal sind es nicht optimal durchgeführte Massnahmen den Biss zu erneuern, und der falsche Zusammenbiss ist der Auslöser

und Verursacher der Funktionsstörung (CMD) Craniomandibulär.

Sollten Sie Fragen haben, bitte wenden Sie sich direkt an einen autorisierten DIR® System Fachlabor-Partner und angeschlossenen DIR® System Fachzahnarzt.

Patienten-Informationen - bitte anklicken

  

 INFOS KOSTENLOS UNTER 0800 7907041

 oder info(at)zz-l.de

 

Die Reproduzierbarkeit der Messungen lässt das System als objektives Meßinstrument in der Zahnheilkunde zur Anwendung kommen. Die digitalen Analysedaten ermöglichen dem Behandler auf adäquate Therapieprinzipien, zur Behebung der Dysfunktion, zu schließen.

Das DIR ® System stellt den „Soll- Zustand“ des stomatognaten Regelkreises her.

Anhand der anschaulichen Registrierung, welche auf einer Windows-Oberfläche am Computer stattfindet, sind dem Behandler die Aufklärung und der Handlungsbedarf klar erkennbar.

 

Erst im  Dezember 2005 wurde das erste DIR System interessierten Zahnärzten und Zahntechnikern vorgestellt. Durch die einhellige Begeisterung der Fachleute und die Bedienerfreundlichkeit hat das DIR System schnell einen Platz in vielen labors Deutsclands gefunden. Die computergestützte Sensortechnik erleichtert die zielgerichtete Diagnose und damit die Bestimmung der entsprechenden Krankheitsursachen. Das Dir System ermöglicht so die  diagnostische Auswertung von craniomandibulären Dysfunktionen, ohne im Vorfeld strahlungsbelastende röntgenologische Diagnostik vornehmen zu müssen. Es stellt dabei den „Soll- Zustand“ des stomatognaten Regelkreises her. Dieser „Zustand“ wird vorerst in eine Schiene überführt, sodass eine begrenzte, individuelle Tragedauer als präprothetische Therapiemaßnahme erfolgen kann. Der Sensor bildet dabei das zentrale Messelement. Er erfasst nicht nur die horizontalen Koordinaten der Unterkieferbewegung, sondern stellt zudem eine Kaukraftkoordinate zur Beurteilung des „Bisses“ in der dritten (vertikalen) Dimension fest. Die gewonnenen, digitalen Analysedaten ermöglichen dem Behandler auf adäquate Therapieprinzipien, zur Behebung der Dysfunktion, zu schließen.

 

 


WERBEPARTNER

 

Preiswerte Implantate

  

Günstiges Zahngold   

Dentalchemie

Euroeyes

 
Ratenzahlung

 

WERBEN SIE HIER